Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00a5dfd/forum/Sources/Load.php(225) : runtime-created function on line 3
Pferde und ZZ???
Das Forum für Zwergzebuzüchter und - halter Zwergzebu.eu
Juli 23, 2019, 14:20:45 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
 
   Übersicht   Hilfe Einloggen Registrieren  
amorebio - Naturkost
Seiten: 1 [2]   Nach unten
  Drucken  
Autor Thema: Pferde und ZZ???  (Gelesen 10880 mal)
mrs.mogli
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 60



« Antworten #15 am: Mai 07, 2011, 16:56:20 »


Meine Zwergzebukuh hat gestern inmitten der Pferde quasi auf dem Präsentierteller ein Kalb geboren - gut behütet und unmittelbar anbei stehend ihr Freund Mogli, der Seniorchef der Herde.
Meine Pferde waren derart zärtlich, so liebevoll haben sie noch nicht mal den eigenen Nachwuchs gehändelt.

So gibt es kein Wunder, dass das Küken Milchbar suchend unter den vielen Pferdebeinen stets verschwand und die Kuh brauchte, bis sie das Baby an sich binden konnte.

Das muss man gesehen haben, wie ein Pferd umständlich und wie auf Stelzen gehend versucht, so einen Zwerg unter sich wieder frei zu geben.

Nun ist sie mit dem Kalb sehr viel im geschützten Dickicht für sich, nach dem ich sie nicht fand, brauchte ich nur meine Pferde befragen "Wo ist die mit dem Küken hin ?"
Und die Karawane führte mich zielsicher ins Buschwerk. Alle sagten kurz "Tach" und ich bestaunte die zwei sicherheitshalber aus dem Sattel. Sie verteidigt ihr Kind gegen alles, was nicht Pferd oder Bulle ist..
Was hier auch wichtig und richtig ist.
Sie ist mich zwar nicht angegangen, aber ich will auch nichts provozieren.

Sie kam heute nachmittag kurz vor, frass und trank - ließ ihr Kalb also kurz liegen.
Das Kalb habe ich nur liegend gesehen, scheint aber fitt.

Ist das richtig so ? Legen sie ihre Kälber ab ?

Der Bulle hat es auf die Hörner genommen, nicht wirklich feste, aber hat es sachte geschubst. Warum ? Sollte es in die Herde ? Sollte es weiter den Euter suchen und in die richtige Position ? Als es "Mama"orientierter wurde, gab er Ruhe und schien dann doch nicht mehr "eifersüchtig"
Und er hat es besprungen. Allerdings ohne es zu berühren.   Huch?

lg elke


Gespeichert
Das Forum für Zwergzebuzüchter und - halter
« Antworten #15 am: Mai 07, 2011, 16:56:20 »

equiNatur - Das Beste aus der Natür für Ihr Pferd
 Gespeichert
Schwälmer
Full Member
***
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 124



« Antworten #16 am: Mai 08, 2011, 19:29:20 »


Hallo Elke,
 bei mir grast die Mutter oft 100-200 m von dem Kleinen entfernt,nach zwei Tagen zieht das Kalb bei fuß mit der Herde über die Weide und ist in der Nähe der Mutter.
Ich kann meine neugeborene anfassen,meine Mutterkühe lassen das zu,ich habe das aber auch nie in frage gestellt, wenn sie geboren sind, sprühe ich den Nabel mit Blauspray ein.
Ca.eine bis zwei Std. nach der Geburt hatte die Mutter die Nachgeburt gefressen und das Kleine begann nach dem Euter zu suchen.
Mein Bulle geht auch nicht sehr zärtlich mit seinen Nachkommen um, die anderen Kühe schuppsen das Kleine auch, wenn es versucht an der falschen Mutter zu trinken.
Zebus sind auf eine andere Art zärtlich Zwinkernd,also mache Dir keine Gedanken das klappt schon mit dem groß werden.
Gruß Micha
Gespeichert
Das Forum für Zwergzebuzüchter und - halter
« Antworten #16 am: Mai 08, 2011, 19:29:20 »

 Gespeichert
mrs.mogli
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 60



« Antworten #17 am: Mai 08, 2011, 22:53:39 »


Das sieht alles gut aus - Idefix läuft mit der Mama, die sich nun auch wieder zeigt, wenn ich komme. Inmitten der Pferde darf ich auch stehen und gehen, da hat sie scheints kein Problem mit, da bin ich ja immer und keine Bedrohung.

"Stelle das Anfassen des Kalbes nicht in Frage" ist gut. Was mache ich denn, wenn sie mit Anlauf und gesenktem Haupt auf mich zuhält ? (Was sie sonst nicht tut, sonst wäre sie nicht mehr hier Cool )
Sie ist nun mal scheu und ängstlich, möchte ich auch nichts provozieren.
Wenn ich ans Kalb dran müßte, nähme ich den Chefwallach - vor dem geht sie trotz Kalb stiften.

Sie hat die Nachgeburt immer mal beleckt, als aber das Küken fest an der Milchbar angedockt war, habe ich vor der Nacht die Nachgeburt weggesorgt.
Der Nabel sieht gut aus - sie hat ihr Kleines prima sauber gehalten - bei der Bearbeitung wäre Blauspray nicht lange draufgeblieben Smiley

Gebt ihr Wurmkuren ? Und wenn, was ?

lg elke
Gespeichert
Das Forum für Zwergzebuzüchter und - halter
« Antworten #17 am: Mai 08, 2011, 22:53:39 »

amorebio - Naturkost
 Gespeichert
mrs.mogli
Jr. Member
**
Offline Offline

Beiträge: 60



« Antworten #18 am: Mai 01, 2012, 23:21:20 »


Nr 2 ist da  Lächelnd

Der wollte sich nicht regen und da musste ich einfach dran - durfte ich auch.
Als ich ihn auf ebenen Untergrund setzen wollte, stand mir ne neugierige im Weg. Das ging denn doch nicht, das Küken Richtung Pferd zu verbringen und da bekam ich denn einen sachten Hutzer.
Aber kaum der Rede wert, noch nicht mal nen blauen Fleck an der Stirn.

Auch von diesem Zwergzebukind sind meine Süßen total begeistert.


lg elke
Gespeichert
Das Forum für Zwergzebuzüchter und - halter
« Antworten #18 am: Mai 01, 2012, 23:21:20 »

Medpets Tierapotheke Online
 Gespeichert
Seiten: 1 [2]   Nach oben
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2011, Simple Machines Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS